Informationen für Outgoings

Als Studierende der UZH können Sie während des Bachelor- und des Masterstudiums auch an anderen Universitäten in der Schweiz, in Europa und weltweit Ihren Major und Ihren Minor studieren. Ein Auslandsaufenthalt ist erst nach abgeschlossener Assessmentstufe möglich und empfiehlt sich ab dem 3. Semester. Der Austausch kann ein Semester (ca. 3-4 Monate) oder zwei Semester (ca. 10 Monate) dauern.

Bemühen Sie sich frühzeitig um die Organisation des Mobilitätsaufenthaltes! Wir rechnen mit einem Vorlauf von ca. einem Jahr. Wir bieten eine Informationsveranstaltung jeweils im Oktober an (s. ppt der letzten Präsentation (PDF, 16 MB)). Die Termine können Sie u.a. über die Mailingliste „ETHNO-INTERN“ (s. Mailinglisten ISEK - Ethnologie) erhalten. Die Abteilung Global Student Experience (GSE) der UZH bietet mit den «Global Experience Talks» jedes Semester zusätzliche Informationsveranstaltungen an. Akturelle Termine werden hier aufgeschaltet: https://www.int.uzh.ch/de/out/global_experience_talks.html. Sehr hilfreich sind die Erfahrungsberichte von Studierenden.

Schon für die Planung Ihres Mobilitätsaufenthaltes vereinbaren Sie einen Termin mit der Fachkoordination Mobilität im Major und im Minor. Für eine Übersicht siehe https://www.int.uzh.ch/de/out/program/dep_coordinator_outgoing.html.

Vor Ihrer Abreise schliessen Sie pro Fach ein Learning Agreement und eine Anrechnungsvereinbarung ab. Hier wird festgehalten, welche Kurse Sie besuchen werden und wie diese an Ihr Curriculum an der UZH angerechnet werden werden. Die Leistungen an der Gastuniversität müssen zwingend mit einem Transcript of Records schriftlich attestiert werden.

Nach Abschluss des Mobilitätsaufenthaltes reichen Sie den Transript of Records (ausgestellt durch die Gastuniversität) und die schriftlichen Leistungen bei der Fachkoodinatorin Mobilität (Juliane Neuhaus: ethno-studienleitung-jn@isek.uzh.ch) zur Anerkennung ein. Die definitive Anrechnung der Leistungen (z. B. Besuch von Seminaren mit aktiver Mitarbeit, Verfassen von Seminararbeiten im Umfang von 5’000 Wörtern) erfolgt nach dem Aufenthalt an der Gastuniversität durch Nachweis der schriftlichen Belege bei der Fachkoordinatorin Mobiliätät Ethnologie und dem Studiendekanat der PhF.

Ein Mobilitätsaufenthalt kann entweder innerhalb eines Programmes erfolgen oder komplett selbständig organisiert werden. Termine, verantwortliche Abteilungen, Ansprechpersonen und Abläufe variieren. Für weitere Informationen, Bedingungen und Möglichkeiten siehe

Banner outgoing Schweiz

Studieren in der Schweiz

CH-Unimobil

Studieren für ein bis zwei Semester an einer anderen Universität in der Schweiz. Lernen Sie andere ethnologische Institute der Schweiz kennen, eventuell in einer anderen Landessprache.

Informationen der UZH für Sie: http://www.uzh.ch/studies/mobility/ch-unimobil.html

Hier finden Sie eine Liste der Ethnologischen Institute der Schweiz: https://sagw.ch/seg/die-gesellschaft/ethnologie-in-der-schweiz/

Die Anmeldung erfolgt über die Kanzlei der UZH mit diesem online Formular: https://www.uzh.ch/cmsssl/dam/jcr:8e556922-e8d2-4cca-b7cf-d0f50e696776/Formular_CH-Mobilitaet_Outgoings_2020.pdf

Bitte beachten Sie diese Bewerbungsfristen für die Kanzlei der UZH:

  • für ein HS: 15. April des Jahres
  • für ein FS: 15. November des Vorjahres

Minor-Mobilität

Studieren Sie einen Minor an einer anderen Universität in der Schweiz. Sollte die UZH für Sie nicht den richtigen Minor im Angebot haben, besteht die Möglichkeit, an einer anderen Universität der Schweiz den gesamten Minor zu studieren.

Informationen der UZH für Sie: https://www.uzh.ch/cmsssl/de/studies/application/chmobilityout.html

Die Anmeldung erfolgt über die Kanzlei der Gastuniversität. Es gelten die gleichen Bewerbungsfristen wie für die übrigen Studienbewerber an der jeweiligen Universität.

Modulmobilität / hochschulübergreifendes Studium

Studieren Sie einzelne Module/ Lehrveranstaltungen an einer anderen Universität in der Schweiz. Zusätzlich zum Angebot der UZH können Sie einzelne Veranstaltungen / Module während eines oder mehrerer Semester an einer anderen Universität belegen und sich diese extern erworbenen Leistungen an Ihr Studium in Zürich anrechnen lassen.

Informationen der UZH für Sie: https://www.uzh.ch/cmsssl/de/studies/application/chmobilityout.html

Die Anmeldung erfolgt über die Kanzlei der Gastuniversität. Es gelten die gleichen Bewerbungsfristen wie für die übrigen Studienbewerber an der jeweiligen Universität.

Institute für Mobilität in der Schweiz

Basel
Ethnologisches Seminar
Münsterplatz 19, 4051 Basel

Bern
Institut für Sozialanthropologie
Lerchenweg 36, 3000 Bern 9

Fribourg
Sozialanthropologie
Bd. de Pérolles 90, Bureau G309, 1700 Fribourg

Genf (nur Master und PhD)
Graduate Institute Geneva - Anthropology and Sociology of Development (ANSO)
Rue de Lausanne 132, CP 136, 1211 Genève 21

Lausanne
Laboratoire d'anthropologie sociale et culturelle (LACS)
Bâtiment Geopolis, Bureau 5105, 1015 Lausanne

Luzern
Ethnologisches Seminar
Universität Luzern
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern

Neuchâtel
Institut d'ethnologie
Rue St-Nicolas 4, 2006 Neuchâtel

Banner Outgoing Europa

Studieren in Europa

ERASMUS+ / SEMP

Aktuelle Informationen zur Mobilität in EUROPA erhalten Sie von der Abteilung Global Student Experience (GSE) der UZH unter http://www.int.uzh.ch/out/program/erasmus.html.

Ab 2011 nahm die Schweiz als offizielle Partnerin an den europäischen Bildungsprogrammen zum lebenslangen Lernen (Lifelong Learning, LLP) teil und war dadurch auch Vollmitglied bei Erasmus(+). Ab Februar 2014 ist die Teilnahme der Schweiz ausgesetzt. Ersetzt wird dieses Austauschprogramm mit SEMP (Swiss European Mobility Programme). Aktuelle Informationen finden Sie unter https://www.int.uzh.ch/de/staff/erasmus.html

Das ISEK–Ethnologie unterhält Verträge für die studentische Mobilität mit Universitäten in folgenden Städten: Barcelona (Autonoma), Berlin (FU), Brüssel (Libre), Frankfurt, Heidelberg, Köln, Kopenhagen, Mainz, Paris (X, Nanterre), Wien sowie Tübingen. Die Bewerbungsfrist für diese Universitäten ist jeweils etwa Mitte Februar (für das darauffolgende HS und das anschliessende FS).

Zusätzlich bietet auch die GSE eine beständig wachsende Anzahl weiterer europäischen Universitäten für die Mobilität an. Bitte suchen Sie im Suchportal «Mobility Online» spezifisch nach den europäischen Partnern. Die Bewerbungsfrist für diese Universitäten ist jeweils Anfang Januar (für das darauffolgende HS und das anschliessende FS).

Die Bewerbung erfolgt über Mobility online. Zunächst registrieren Sie sich dort, anschiessend könne Sie Ihre Unterlagen hochladen. Studierende erhalten im Rahmen von SEMP eine finanzielle Unterstützung (Stipendium).

Banner Studieren Weltweit

Studieren weltweit

Aktuelle Informationen zur Mobilität ausserhalb Europas / weltweit erhalten Sie von der Abteilung Global Student Experience (GSE) der UZH unter https://www.int.uzh.ch/de/out/program/world.html .

Wenden Sie sich bei Fragen zur Bewerbung bitte in erster Linie an: outgoing@int.uzh.ch.

Die GSE organisiert und koordiniert den weltweiten Austausch. In «Mobility Online» werden auch Universitäten angezeigt, die ev. nicht für Studierende der Ethnologie geeignet sind. Bitte prüfen Sie, ob an den einzelnen Universitäten Ethnologie (cultural/ social anthropology) gelehrt wird. Bitte lassen Sie sich bezüglich Ihrer Auswahl unbedingt von der Fachkoordinatorin Mobilität Juliane Neuhaus beraten, bevor Sie sich bewerben!

Die Bewerbung erfolgt über «Mobility Online». Zunächst registrieren Sie sich dort, anschliessend könne Sie Ihre Unterlagen hochladen.

Ethnologie kann auch im Rahmen von Fachabkommen an einigen Universitäten weltweit studiert werden. Wir bieten Austauschmöglichkeiten - nur für Studierende der Ethnologie - mit folgenden weiteren Partneruniversitäten an:

  • Indonesien: Universitas Gadjah Mada in Yogyakarta
  • Kasachstan: Kazach National University in Almaty
  • Kasachstan: Zhetysu State University in Taldykorgan
  • Mongolei: National University of Mongolia in Ulaanbaatar

Bei Interesse für eine Mobilität an einer dieser Universitäten wenden Sie sich bitte direkt an Juliane Neuhaus: ethno-studienleitung-jn@isek.uzh.ch.