Kulturen der Sorge bei Demenz

Kulturwissenschaftliche Beiträge zur Demenzforschung. II. Kongress Kulturwissenschaftliche Altersforschung

18. – 20. November 2016, Universität Zürich

Die Konferenz bündelt aktuelle Forschungen zur Kulturwissenschaft des hohen Alters. Dabei steht der alltägliche Umgang mit Demenzerkrankungen im Mittelpunkt. In 29 Referaten werden praktische Konstellationen und kulturwissenschaftliche Konzepte der Sorge (Care) um Menschen mit Demenz untersucht. Das geschieht unter vier Aspekten:

1. Pflege: Professionelles Handeln im Kontext stationärer und ambulanter Demenzhilfe

2. Sorge: Alltagskulturelle und zivilgesellschaftliche Einbettungen von Demenz sowie familiäre und partnerschaftliche, lokale und kommunale Angebote (caring communities, demenzfreundliche Gemeinden, u.a.)

3. Altersbilder: Kulturelle, insbesondere mediale Repräsentation von Demenz

4. Kulturen der Sorge: Kulturelle Ressourcen und Perspektiven für einen gelingenden Umgang mit Demenz

Leitbild der Konferenz ist eine Kultur des humanen Alterns, in der eine Integration auch von Menschen mit Demenz gelingt – eine Kultur der Sorge.

 

Weitere Informationen und Anmeldung