2016: Handyfilme. Jugendkultur in Bild und Ton

Eine interaktive Ausstellung über das alltägliche Filmen mit dem Handy.

Was filmen Jugendliche mit ihren Handys? Wie sehen Handyfilme aus? Was geschieht mit den aufgenommenen Filmen? Und seit wann gibt es Handyfilme überhaupt? Diese und weitere Fragen beantwortet die Wanderausstellung anhand von Filmbeispielen und Begleittexten. Sie zeigt das Thema „Handyfilme“ von seiner alltäglichen und kreativen Seite. Die Grundlagen dazu wurden in einem von der Universität Zürich und der Zürcher Hochschule der Künste durchgeführten SNF-Forschungsprojekt erarbeitet. Die Ausstellung findet bis im Sommer 2016 in verschiedenen Deutschschweizer Städten statt, der Besuch ist kostenlos.
Weitere Informationen zu Ausstellung, Begleitprogramm und didaktischen Materialien finden sich auf der Website www.handyfilme.net.

Bild: Peter Auchli, © 2015