Zwei neue Publikationen aus dem Projekt "Geografische Indikationen als Kulturelles Eigentum"

Aus dem DFG-Projekt im Rahmen der Göttinger Forschungsgruppe "Cultural Property", an dem das ISEK - Populäre Kulturen über den Lehrstuhl Kulturwissenschaftliche Raumforschung (B. Tschofen) beteiligt war, sind zwei weitere Publikationen hervorgegangen: Sarah Mays Dissertation "Ausgezeichnet!" und ein internationaler Sammelband "Taste - Power - Tradition" mit interdisziplinären Arbeiten zu Geografischen Herkunftsangaben. Sarah May ist mittlerweile Oberassistentin an der Univ. Freiburg i..Br.; sie lehrt dieses Semester auch im ISEK- Populäre Kulturen. Beide Publikationen können als Hard Copy und als freier Download (Creative Commons Lizenz) über die Website des Universitätsverlags Göttingen bezogen werden: