Teacher of the Hour 2020

Teacher of the Hour 2020

Am ISEK wurden Juliane Neuhaus, Matthew Parsfield und Bernhard Tschofen für ihre engagierte Lehre im FS20 gewürdigt.

Im FS20 haben die Dozierenden der UZH nach nur vier Wochen Präsenzlehre innerhalb weniger Tage Mitte März ihren Unterricht auf „online only“ umgestellt. Dabei ermöglichte ein enormer Einsatz der Zentralen Informatik der UZH die fast umgehende Nutzung von "MS Teams" für alle Universitätsangehörigen. Studierende wie Dozierende arbeiteten sich in dessen Nutzung für das digitale Lernen und Lehren ein. Beide Gruppen erwarben im Laufe des FS20 viele neue Kompetenzen im Umgang mit diesem und anderen digitalen Möglichkeiten. Die Dozierenden waren aber nicht nur mit eher technischen Herausforderungen konfrontiert, sondern auch mit Fragen der Didaktik in der digitalen Lehre.  Zusätzlich war es in der gänzlich unbekannten Situation eines weltweiten Lockdown nicht immer einfach, motiviert und engagiert zu lehren und zu studieren.  

Die UZH rief gegen Ende des FS20 dazu auf, besonders engagierte Dozierende als „teachers of the hour“ zu nominieren. 147 Dozierende wurden nominiert und ausgezeichnet, weil sie ihre Lehre besonders erfolgreich in den digitalen Kontext transferieren konnten, kreative Wege fanden, um trotz Distanz Interaktion herzustellen, oder einen ausserordentlichen Einsatz für ihre Studierenden zeigten. Die Universität Zürich anerkennt mit dieser Würdigung die besonderen Leistungen von Lehrenden während dem Ausbruch der Corona-Krise im Frühlingssemester 2020. Den Gewürdigten schrieb sie: "Ihr grosser Einsatz im Frühlingssemester hat Ihren Studierenden einen Lichtblick in einer herausfordernden Zeit gegeben. […] Wir bedanken uns herzlich bei Ihnen für den grossen Beitrag, den Sie geleistet haben, um die Lehre im Frühlingssemester über Wasser zu halten und Ihr riesiges Engagement für Ihre Studierenden.“

Würdigung „Teachers of the Hour“ durch Prof. Dr. Gabriele Siegert, am Tag der Lehre 2020, 04.11.2020

Beschreibung der Initiative