Meret Fehlmann

Meret Fehlmann, Dr.

Leiterin Bibliothek / Dozentin / Mitherausgeberin kids+media

Tel.: +41 (0)44 634 24 33

Raumbezeichnung: AFL-G-214

fehlmann@isek.uzh.ch

Forschungsinteressen

Esoterik, neue religiöse Bewegungen, Schwerpunkt auf Hexen und Matriarchat

Geschichtsbilder: Arthuriana, Prehistoric Fiction, Historischer Roman

Human-Animal Studies

Porträt

Ausbildung

  • Dez. 2015/Jan. 2016: RDA-Umschulung
  • Nov. 2015: Forschungsdatenmanagement, HEG, HTW Chur
  • Okt. 2014: Digitalisierungsweiterbildung, HTW Chur
  • Jan./Feb 2012: Aleph-Kurse: Katalogisierung, Erwerbung und Ausleihe
  • 2004-2010: Dissertation bei Prof. Dr. I. Tomkowiak: Die Rede vom Matriarchat. Zur Gebrauchsgeschichte eines Arguments
    Weitere Informationen
  • 2004-2006: Nachdiplomstudium im Bereich Information und Dokumentation an der Fachhochschule Chur
  • 1996-2003: Studium der Volkskunde, Europäischen Volksliteratur und Germanistik an der Universität Zürich. Lizentiat der Philosophischen Fakultät (Lizentiatsarbeit bei Ingrid Tomkowiak: Frauengestalten in der zeitgenössischen Arthuriana)
  • 1996: Matura Typus D, Kantonsschule Riesbach, Zürich

Berufliche Tätigkeit

  • Seit April 2012: Leitung und Fachreferentin der Bibliothek des Instituts für Populäre Kulturen
  • 2009-2012: Oberassistentin der Abteilung Populäre Literaturen und Medien
  • 2004-2009: wissenschaftliche Assistentin der Abteilung Populäre Literaturen und Medien (ehemals Europäische Volksliteratur)
  • Seit 2000: Angestellte der Bibliothek Männedorf
  • Feb. 2000: Praktikum am Schweizerischen Jugendbuch Institut, heute Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM)

Akademische Lehrtätigkeit

  • HS 18: Hexen (BA-Vertiefungsmodul)
  • FS 18: Wissenschaftliches Arbeiten (Pflichtmodul, Vertiefung Human-Animal-Studies)
  • FS/HS 17: Institutsgeschichte aus dem Erdgeschoss (Modul forschendes Lernen, zusammen mit Dr. Mischa Gallati)
  • FS 17: Wissenschaftliches Arbeiten (Pflichtmodul, Vertiefung Geschichtsbilder)
  • HS 16: Visionen der Vorzeit (BA-Vertiefungsmodiul)
  • FS 16: Wissenschaftliches Arbeiten (Pflichtmodul, Vertiefung Mensch und Tier)
  • HS 15: Neuheidentum in der Populärkultur (BA-Vertiefungsmodul)
  • HS 14: König Artus und die Tafelrunde (Masteraufbaumodul)
  • FS 2014: Werwolf (Vertiefungsmodul, mit Petra Schrackmann, Aleta-Amirée von Holzen und Tamara Werner)
  • FS 2014: Wissenschaftliches Arbeiten (Pflichtmodul, Vertiefung Mensch und Tier)
  • FS 2013: James G. Frazer: The Golden Bough (Masteraufbaumodul)
  • FS 2013: Wissenschaftliches Arbeiten (Pflichtmodul, Vertiefung Geschichte des Lesens)
  • HS 2012: Gentleman-Gauner (Vertiefungsmodul)
  • FS 2012: Literarische Fälschungen (Vertiefungsmodul)
  • FS 2012: Theorie-Lektürelkurs (Pflichtmodul)
  • FS 2012: Qualitative Methoden (Pflichtmodul)
  • HS 2011: Hexen (Vertiefungsmodul PLM)
  • HS 2011: Tiere (Vertiefungsmodul AK/PLM)
  • HS 2011: Qualitative Methoden (Pflichtmodul)
  • FS 2011: Qualitative Methoden (Pflichtmodul)
  • FS 2011: Götter unter Menschen (Wahlpflichtmodul)
  • HS 2010: Bilder der Vorzeit (Wahlpflichtmodul)
  • FS 2010: Qualitative Methoden (Pflichtmodul)
  • HS 2009: König Artus und die Tafelrunde (Wahlpflichtmodul)
  • FS 2009: Qualitative Methoden (Pflichtmodul)
  • FS 2008: Qualitative Methoden (Pflichtmodul)
  • HS 2007: Matriarchat/Spiritueller Feminismus (Wahlpflichtmodul)
  • SS 2007: Qualitative Methoden (Pflichtmodul)
  • WS 2006/07: Quellen des Wissens. Erkundungen in Biblitheken, Datenbanken und Internet (Proseminar)
  • SS 2006: Von Lassie bis Werwolf - menschliche Tiere und tierische Menschen (Proseminar)
  • SS 2005: Populäre Artusromane der Gegenwart (Vorlesung)

Weitere Tätigkeiten

  • 2014:«Tierisch! Das Tier und die Wissenschaft. Ein Streifzug durch die Disziplinen.» Zusammen mit lic. phil. Rebecca Niederhauser und Assprof. Margot Michel: Kuratorin und Organisatorin der interdisziplinären Ringvorlesung der Universität Zürich
  • Seit 2013: Verantwortlich für den Rezensionsteil des Schweizerischen Archivs für Volkskunde
  • 2011-2014: Rechnungsprüferin für die Gesellschaft für Fantastikforschung
  • 2011-2012: Mittelbauvertreterin in der Lehrkommission
  • 2010-2012: Mittelbauvertretung in der Kommission für interdisziplinäre Veranstaltungen
  • August 2009 bis Dezember 2011: Mitglied der universitär geförderten Peer-Mentoring-Gruppe Soda Poku
  • August 2009 bis Juli 2010: Co-Leitung der universitär geförderten Peer-Mentoring-Gruppe Soda Poku (Selbstorganisierte Doktorierenden-Arbeitsgruppe Populäre Kulturen)
  • 2006-2009: Mittelbauvertreterin in der Fakultätsversammlung
  • 2005-2007: Vertreterin der Assistierenden im Kuratorium Europäische Volksliteratur
  • 2000-2013: Kassierin der Zürcher Sektion der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde
  • 1998-2002: Vertreterin der Studierenden im Kuratorium Europäische Volksliteratur

Mitgliedschaften

  • Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde (SGV)
  • Gesellschaft für Fantastikforschung
  • Verein feministische Wissenschaft Schweiz
  • Verein Schweizerisches Sozialarchiv
  • Interessengruppe wissenschaftliche BibliothekarInnen der Schweiz
  • Arbeitsgruppe Informationskompetenz
  • Forum wissenschaftliches Schreiben

Publikationen

Buch

  • Die Rede vom Matriarchat. Zur Gebrauchsgeschichte eines Arguments. Dissertation. Zürich: Chronos 2011. Weitere Informationen

Herausgeberschaft

  • 2016 - Zwei Zürcher Jubiläen: 70 Jahre Lehrstuhl für Volkskunde, 10 Jahre Populäre Kulturen. Schweizer Volkskunde = Folklore Suisse = Folclore Svizzero, 107(1), zusammen mit Dr. Mischa Gallati
  • Seit 2011 Mitherausgeberin der OA-Zeitschrift: kids+media
  • Meret Fehlmann & Mischa Gallati (Hrsg.): Institutsgeschichte im Erdgeschoss. Zürich: Universität Zürich, Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft – Populäre Kulturen, 2018 (Werkstücke Bd. 10).
  • Tierisch! Das Tier und die Wissenschaft. Ein Streifzug durch die Disziplinen. Zürich: vdf-Verlag, 2016 (Zürcher Hochschulforum, 55) (Gemeinsam mit Rebecca Niederhauser und Margot Michel). Weitere Informationen

Aufsätze

  • Ancient Goddesses for Modern Times or New Goddesses from Ancient Times? In: International Journal for the Study of New Religions 8/2 (2017), 155-181, https://doi.org/10.1558/ijsnr.37402
  • Metamorphosen der Bête du Gévaudan – oder vom Reiz des Ungewöhnlichen und Unbekannten. In: Zeitschrift für Anomalistik 18 (2018), S. 35–66.
  • La Bête du Gévaudan zwischen Realität und fantastischen Hirngespinsten. In: René Schallegger, Thomas Faller (Hg.): Fantastische Spiele. Wien: Lit, 2017, 353-368.
  • Zwischen nostalgischer Sehnsucht und matriarchalen Gesellschaftsentwürfen. Bachofen-Rezeption in Lebensreform und Jugendbewegung. In: Braun, Karl, John Khairi-Taraki, Felix Linzer (Hg.): Avantgarden der Biopolitik. Jugendbewegung, Lebensreform und Strategien biologischer "Aufrüstung": Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2017 (Jugendbewegung und Jugendkulturen, Jahrbuch 13/2017), 139-152.
  • König Artus, die Tafelrunde und der Kampf gegen den Krieg. In: Zeitschrift für Fantastikforschung 2/2016, 42-54.
  • Nach dem Umzug ist vor dem Umzug : Ein Rundgang zu Standorten des Volkskundlichen Seminars. Schweizer Volkskunde = Folklore Suisse = Folclore Svizzero, 107(1):3-10, zusammen mit Dr. Mischa Gallati. Zum Heft
  • Männlich gegen weiblich - eine Deutung der Antike. In: Dominas, Konrad et al. (Hg.): Die Antike in der populären Kultur und Literatur. Berlin: Frank & Timme, 2016, 13-30
  • T. H. Whites The Once and Future King (1958) als Kommentar zu Tieren, Kindern und Erziehung. In: kids+media 1(2016), 50-72. Zum Heft
  • Göttin oder Trickster? Facetten Medeas bei Robert Graves. In: Musemedusa 3 (2015). Zum Text
  • Von Kindern und Wölfen – Spuren der Bête du Gévaudan in der Kinder- und Jugendliteratur. In: kids+media 1(2015), S. 32–54. Zum Heft
  • The Earth's Unseen Powers Need to Be Nourished - On Seasonal Pagan Rituals in Popular Culture. In: Magic in Rituals - Rituals in Magic. Ritual Year 10. Innsbruck: ELM, 2015, 376-383.
  • Hexen-Hebammen - ein langlebiger Mythos. In: Zimmermann, Harm-Peer (Hg.): Lust am Mythos. Kulturwissenschaftliche Neuzugänge zu einem populären Phänomen. Marburg: Jonas, 2015 (Zürcher Schriften zur Erzählforschung und Narratologie, 1), 135-142.
  • Le Graal au féminin: symbole de la force vitale féminine et d'une spiritualité féministe. In: Buschinger, Danielle (éd.): Le Graal - genèse, évolution et avenir d'un mythe. Amiens, 2014, 114-123.
  • Das Internet als Heimat neuer Formen der Spiritualität - das Beispiel der feministischen Spiritualität. In: Schöne, Anja/Helmut Groschwitz (Hg.): Religiosität und Spiritualität - Fragen, Kompetenzen, Ergebnisse. Münster: Waxmann, 2014, 305-320.
  • Weltkonstruktion in der Prehistoric Fiction. In: Klenke, Pascal et al. (Hg.): Writing Worlds. Welten- und Raummodelle in der Fantastik. Heidelberg: Winter, 2014 (Beiträge zur Literaturtheorie und Wissenspoetik, 1), 88-102.
  • Grenzgänger - Schamanen und Schamaninnen in der Prehistoric Fiction. In: Lötscher, Christine (Hg.) et al.: Übergänge und Entgrenzungen in der Fantastik. Wien: Lit, 2014 (Fantastikforschung, 1), 105-120.
  • Von Teufelsanbeterinnen zu Lichtgestalten - die Pendle Witches in England. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 110/1 (2014), 1-30.
  • Bob Dylan in der Schweiz. In: Harm-Peer Zimmermann/Sonja Windmüller (Hg.): Sound des Wunderhorns. Berlin: Panama Verlag, 2014, 52-69.
  • Die Argumentation mit dem Matriarchat im Spannungsfeld zwischen Aufklärung und Esoterik. In: Aufklärung und Esoterik. Wege in die Moderne, hg. von Monika Neugebauer-Wölk/Renko Geffarth/Markus Meumann, Berlin – New York 2013 (Hallesche Beiträge zur Europäischen Aufklärung; 50), 785-805.
  • Fremd und doch bekannt. Das Bild des Neanderthalers in der Prehistoric Fiction. In: Schmeink, Lars (Hg.): Fremde Welten. Wege und Räume der Fantastik im 21. Jahrhundet. Berlin: De Gruyter, 2012, 423-441.
  • Zum Glück ist es jetzt nicht mehr so – Prähistorisches in der Kinder- und Jugendliteratur des ausgehenden 19. Jahrhunderts. In: kids+media 1(2011), 2-26.
  • Das Matriarchat: Eine vermeintlich uralte Geschichte. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 106 (2010), 267-290.
  • Frauengestalten in populären Artusromanen der Gegenwart. In: Fabula 46 (2005), 217-240.

Kleinere Beiträge

  • McKay, Robert/John Miller: Werewolves, wolves and the Gothic. Cardiff: University Press of Wales, 2017. In: Fabula 58/3-4 (2018), 338-342.
  • Bourdon, Jacques-Olivier: Le plancher de Joachim. L'histoire retrouvée d'un village. Paris: Belin, 2017. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 114/2 (2018), 119-122
  • Luggauer, Elisabeth: "An die Leine!" Hunde in städtischen Ordnungsdiskursen. Weimar: Jonas, 2017. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 114/2 (2018), 128f.
  • Wedemeyer-Kolwe, Bernd: Aufbruch. Die Lebensreform in Deutschland. Mainz: Zabern, 2017. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 114/1 (2018), 121-124.
  • Kiechler, Norbert: Streifzüge durch Schwyzer Exvoto-Landschaften (Schwyzer Hefte, 106). Schwyz: Kulturkommission Kanton Schwyz, 2017. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 114/1 (2018), 111-113.
  • Heinen, Serina: Odin Rules. Religion, Medien und Musik im Pagan Metal. Bielefeld: Transcript, 2017. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 113/2 (2017), 139-141.
  • Arantes, Lydia: Verstrickungen. Berlin: Panama, 2017. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 113/2 (2017), 131-133.
  • Nach dem Umzug ist vor dem Umzug. Ein Rundgang zu Standorten des Volkskundlichen Seminars. In: Schweizer Volkskunde = Folklore Suisse = Folclore Svizzero, 107/1 (2017), 3–10 (mit Mischa Gallati).
  • Neubauer-Petzoldt, Ruth: Blaubart als neuer Mythos. Von verbotener Neugier und grenzüberschreitendem Wissen. Würzburg: Ergo 2015. In: Fabula 58, H. 1-2 (2017), S. 157-160.
  • Wilner, Sarah; Koch, Georg; Samida, Stefanie (Hg.): Doing History. Performative Praktiken in der Geschichtskultur (Edition Historische Kulturwissenschaften, 1) Münster: Waxmann, 2016. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 113/1 (2017), 126-129.
  • Bohn, Thomas M. : Der Vampir. Ein europäischer Mythos. Köln: Böhlau, 2016.In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 113/1 (2017), 113-114.
  • Metz-Becker, Marita: Gretchentragödien. Kindsmörderinnen im 19. Jahrhundert (1770-1870). Sulzbach: Ulrike Helmer, 2016. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 112/2 (2016), 207-208.
  • Schmidt, Petra: Total Quality Mama. Mutterschaft aus der Perspektive der Arbeit. München: Utz, 2015 (Münchner ethnographische Schriften, 18). In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 112/2 (2016), 211-213.
  • Besson, Anne und Evelyne Jacquelin (Hg.) Poétiques du merveilleux. Fantastique, science-fiction, fantasy en littérature et dans les arts visuels. Arras: Artois Presses Université, 2015. In: Zeitschrift für Fantastikforschung 1/6 (2016), 101-104.
  • Schriewer, Klaus: Natur und Bewusstsein. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte des Waldes in Deutschland. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 112/1 (2016), 102-103.
  • Kaspar Maase, Brigitte Frizzoni, Christoph Bareither und Mirjam Nast (Hg.): Macher – Medien – Publika. Beiträge der Europäischen Ethnologie zu Geschmack und Vergnügen. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 111/2 (2015), 285-287.
  • Pesch, Dorothee (Hg.): Addiator, Hüftgürtel und Goggomobil. Verschwundene Dinge von A bis Z. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 111/1 (2015), 131.
  • Bonz, Jochen et al. (Hg.): Pop/Wissen/Transfers. Zur Kommunikation und Explikation populärkulturellen Wissens. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 110/2 (2014), 230-231.
  • Kolbe, Susanna: Da liegt der Hund begraben. In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 110/2 (2014), 234-235.
  • Rüegg, Walter/Thiriet, Roger (Hg.): On Air. Dreissig Jahre Lokalradios in der Schweiz (2013). Schweizerisches Archiv für Volkskunde 110/1 (2014), 126-127.
  • Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland (Hg.): Kleopatra. Die ewige Diva (2013). In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 110/1 (2014), 121-123.
  • Kiener; Wilma: Vom Leben und Sterben der Leinwandvölker (2013). In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 110/1 (2014), 120-121.
  • Sehnsuchtsgeschichte. Trotz Überhöhung von Weiblichkeit sind matriarchale Weltbilder unemanzipatorisch. In: Anschläge. Das feministische Magazin, Juni 2014 (Sonderheft Feminismus und Esoterik), 22-24.
  • Wunderlin, Dominik (Hg.): Pilgern boomt (2013). In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 109/2 (2013), S. 242.
  • Knöll, Stefanie (Hg.): Der Tod und das Meer. Seefahrt und Schiffbruch in Kunst, Geschichte und Kultur (2012). In: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 109/2 (2013), S. 236-237.
  • Starke Mädchen fordern die alten Raubeine heraus. In: Buch & Maus 4 (2010), S. 5f.
  • «Mobilitäten. Europa in Bewegung». 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, Freiburg i. Br. 27.9.-30.9.2009. In: Zeitschrift für Volkskunde 2010/I, 70-79.

Vorträge

  • Metall des Todes - "Der Schatz des Pfahlbauers" als Kommentar zu Schweizer Identitätspolitiken, 9. Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung: Techniken der Fantastik, Fribourg 6.-8.9.2018
  • Die Rückkehr der Götter – Prä-Astronautik und der Reiz von Verschwörungserzählungen. Verschwörungserzählungen, 10. Tagung der DGV-Kommission für Erzählforschung, Zäziwil 5.-8.9.2018
  • Fachgeschichte aus dem Erdgeschoss – eine (vielleicht) andere Geschichte des Volkskundlichen Seminars der Universität Zürich (1967–1983). Orientieren & Positionieren, Anknüpfen & Weitermachen: Wissensgeschichte der Volkskunde/Kulturwissenschaft in Europa nach 1945 (zusammen mit Mischa Gallati), 16.-18. November 2017, Volkskundemuseum Wien.
  • Schwanenjungfrauen und fallende Pferde – Elemente des Weltenerzählens im prähistorischen Comic. Tagung "Wirklichkeiten und Weltenbauen", Universität Wien, 20.-23.09.2017.
  • In Palästen und Hütten daheim – Geschichten von der Bête du Gévaudan. SIEF „Ways of Dwelling“, 26.-30. März 2017 in Göttingen.
  • Zwischen nostalgischer Sehnsucht und matriarchalen Gesellschaftsentwürfen - Bachofen-Rezeption in Lebensreform und Jugendbewegung - Avantgarden der Biopolitik. Archivtagung auf Burg Ludwigstein 21.-23.10.2016.
  • The Beast is coming - Metamorphosen der Bête du Gévaudan im 21. Jahrhundert - The Fantastic Now. Tendenzen der Fantastikforschung im 21. Jahrhundert. 7. Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung, Münster, 22.-24. September 2016.
  • „Inspired by an eerie ancient legend“ – Pagan Horror als Form des Erzählens vom Numinosen - Numinoses Erzählen. Das Andere, Jenseitige, Bad Kösen 7.-10. September 2016.
  • König Artus, die Tafelrunde und der Kampf gegen den Krieg - Vom Suchen, Verstehen und Teilen … Wissen in der Fantastik. 6. Jahrestagung der Gesellschaft für Fantastikforschung, Tübingen, 24.-27. September 2015.
  • Science Fiction aus der Vergangenheit - Prä-Astronautik als Chiffre der (Post-)Moderne. Tagung "Der neue Mensch und die neuen Welten – Deutschsprachige Sciencefiction" in Zielona Gora, 9.-10. Dezember 2014.
  • The Earth's Unseen Powers Need to Be Nourished - On Seasonal Pagan Rituals in Popular Culture. Tagung "Magic in Rituals and Rituals in Magic" - 10th Annual Conference of the SIEF working group on The Ritual Year. Innsbruck 25.-27. September 2014.
  • La Bête du Gévaudan - zwischen Realität und fantastischen Hirngespinsten. Tagung "Fantastische Spiele: Imaginäre Spielwelten und ihre soziokulturelle Bedeutung", 11-14. September 2014.
  • Ancient Goddesses for Modern Times or New Goddesses from Ancient Times? – Tagung „New Antiquities. Transformations of the Past in the New Age and Beyond, Berlin 26. & 27. Juni 2014.
  • Wissenschaftliches Arbeiten als obligatorisches Selbstlernmodul. Tagung "Wissenschaftliches Schreiben lehren müssen", Zürich 12. Juni 2014.
  • Le Graal au féminin: symbole de la force vitale féminine et d'une spiritualité féministe - Tagung "Le Graal: genèse, évolution et avenir d'un mythe", Amiens 12.-14. März 2014.
  • Männlich gegen weiblich - eine Deutung der Antike. Tagung "Die Antike in der populären Kultur und Literatur" in Poznan, 9.-10. Januar 2014
  • Weltkonstruktion in der "Prehistoric Fiction". Tagung "Writing Worlds. Welten- und Raummodelle der Fantastik" in Wetzlar, 26.-29. September 2013.
  • Ähnlich oder doch nicht? Überlegungen zum Mensch-Tier-Verhältnis - Referat an der Jahrestagung des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien "Weiss der Geier? Tiere in Kinder und Jugendmedien" - Murten 13./14. September 2013.
  • «Between Re-narration and Vision – Images of Classical Mythology in the Novels of Robert Graves and Elizabeth Hand» - Sword, Sorcery, Sandals and Space - The Fantastika and the Classical World. Tagung Liverpool 29. Juni - 1. Juli 2013.
  • «'Vertiefung wissenschaftliches Arbeiten' als E-Learning-Modul in der Studieneingangsphase» im Rahmen des 10. Werkstattgesprächs Grundstudium im Umbruch – Die Rolle von E-Learning bei der curricularen Standardisierung am 13. April 2013, Universität Zürich.
  • Das Internet als Heimat neuer Formen der Spiritualität – das Beispiel des spirituellen Feminismus - Tagung «Religiosität und Spiritualität – Fragen, Kompetenzen, Ergebnisse» der DGV-Kommission «Religiosität und Spiritualität» in Telgte vom 22.-24. November 2012.
  • Grenzgänger - Schamanen und Schamaninnen in der «Prehistoric Fiction». Tagung «Übergänge und Entgrenzungen in der Fantastik» in Zürich, 13.-16. September 2012.
  • Hexen-Hebammen - Ein langlebiger Mythos. Tagung «Mythos, Mythen, Mythologien» in Marburg 4.-7. September 2012.
  • Bilder der Grossen Göttin im Spirituellen Feminismus - Tagung «Prähistorische und antike Göttinnen. Befunde - Interpretation - Rezeption» in Heilbronn 25.-27. März 2011.
  • Die Rede vom Matriarchat - Zur Gebrauchsgeschichte eines Arguments.Vortrag für die Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde, Sektion Zürich, 2. Dezember 2010.
  • Fremd und doch bekannt – das Bild des Neanderthalers in der «Prehistoric Fiction» – Tagung «Fremde Welten – Wege und Räume der Fantastik im 21. Jahrhundert» in Hamburg, 30. September - 3. Oktober 2010.
  • Kreta als imaginativer Kultort der Grossen Göttin – Tagung «Religion, Gedächtnis und Transformation – Vergangenheit und Vergegenwärtigung in religiösen Erinnerungsprozessen» in Göttingen, 17./18. September 2010.
  • Prehistoric Fiction as Visionary Tale. Vortrag an der Tagung «Popular History 1800-1900-2000» in Freiburg i. Br., 22.-24. Juli 2010.
  • Die Argumentation mit dem Matriarchat im Spannungsfeld zwischen Aufklärung und Esoterik. Vortrag an der Tagung «Aufklärung und Esoterik - Wege in die Moderne», Halle an der Saale, 9.-12. März 2010.
  • Katzen in Literatur und Medien. Vortrag für die Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde, Sektion Zürich, im Januar 2007.