Arbeitsgruppen

AG Ethnoparty

Zum sozialen Leben gehören Feste. In der Ethnologie werden solche mittels teilnehmender Beobachtung analysiert. Teilnehmen und beobachten, tanzen, trinken und tratschen lässt sich immer wieder an der inzwischen legendär gewordenen Ethnoparty. Als AG Party sind wir verantwortlich für die Ethnoparty, welche einmal im Jahr stattfindet und mit guter Musik, origineller Dekoration und einem Buffet für ausgelassene Stimmung unter den Studierenden (und Dozierenden) verschiedenster Fachrichtungen sorgt.

AG Ethnoweekend

Im Januar 2018 organisierten wir ein verlängertes Wochenende in einer Lagerhütte umgeben von den Alpen in Unterschächen im Kanton Uri. In diesen vier Tagen haben wir diskutiert, gelesen, getanzt, gelacht, lecker gegessen und ein Museum besucht. Für die AG ist Ethnologie nicht etwas, was nur in einem akademischen Rahmen, sondern eben auch im Alltagsleben stattfindet. Wenn man dann noch irgendwo in der Natur umgeben von Bergen ethnologisieren kann, dann umso besser.

AG Ethnofood

Egal ob es nun der Ethnolunch im Mitarbeitenden-Zimmer des ISEK - Ethnologie, das Ethnodinner bei einem Studierenden zuhause oder der Ethnogrill irgendwo in der Natur ist, die AG Ethnofood schafft es immer wieder die Leute mit ihrem leckeren Essen zu begeistern. Im Vordergrund steht nicht nur das Essen, sondern auch der soziale Austausch. Die Veranstaltungen der AG Ethnofood ist eine super Gelegenheit um andere Studierende kennenzulernen.

AG Film

Hast du genug davon, alleine Zuhause zu netflixen und deine Prokrastinationsfertigkeiten zu perfektionieren?!? Kein Problem! Die AG Film organisiert Abende, an welchen unterschiedliche Filme geschaut werden. Von blutigen und brutalen Dokus bis hin zu Trash-Filmen möchte diese AG ganz unterschiedliche Filmformate zeigen. Falls du Vorschläge hast, welche Filme oder Dokus man unbedingt gesehen haben muss (auch wenn nur deshalb, weil sie so unendlich schlecht sind), dann melde dich doch beim Fachverein. Studentische Filme sind ebenfalls willkommen!

AG Erstsemestrigentag

Für viele Erstsemestrige stellt der Erstsemestrigentag den Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt dar. Dabei tauchen meist sehr viele Fragen auf: Wo ist der Raum AND-3-44? Wie komme ich am schnellsten vom Hauptgebäude an die Andreasstrasse? Welche Mensa ist um 12 Uhr nicht komplett überfüllt? Wie finde ich heraus, welche Module ich belegen muss? Der Erstsemestrigentag und das Gotti/Götti-Prinzip kann den Erstsemestrigen dabei helfen, all diese Fragen an Studierende zu stellen, welche die Universität Zürich bereits ein wenig besser kennen. Zudem organisiert diese AG für die Erstsemestrigen einen Goody-Bag und kleine Glücksbringer für die erste Ethno-Prüfung.

AG Ethnostammtisch

Wer die Ausstellung “Trinkkultur - Kultgetränk” am Völkerkundemuseum Zürich besucht hat, weiss, dass das gemeinsame Trinken (egal ob jetzt mit oder ohne Promille-Effekt) eine wichtige Form ist, eine Kultur zu erhalten. Studieren bedeutet nicht nur von morgens bis abends in Vorlesungen oder in der Bibliothek zu sitzen, denn der Studierenden-Lifestyle oder eben die Studierendenkultur definiert sich auch immer durch soziale Aspekte. Dieser Kultur frönen wir an unserem Ethnostammtisch. Egal ob Studierende oder Dozierende, jeder ist willkommen!

AG Ethnoconnect

Die AG Ethnoconnect setzt sich mit jeglichen Formen von Verbindungen auseinander. Der AG ist es wichtig, dass die Veranstaltungen des Fachvereins nicht exklusiv sein sollen, sondern dass sie allen Studierenden der Ethnologie offen stehen. Deshalb hat diese AG mit der Facebookseite “Fachverein Ethnologie Zürich” eine Möglichkeit geschaffen, um andere Ethnologie Studierende an die Veranstaltungen des Fachvereins einzuladen. Stay connected! Folge uns auf Facebook oder schau dir unsere Veranstaltungsseite an.

AG Glüh-/Bowle-Trash-Trinken

Seit 2013 findet das halbjährliche Glüh-/Bowle-Trash-Trinken unter der Brücke am Bürkliplatz statt. Diese Veranstaltung ist eine Kooperation des Fachvereins Soziologie, des Fachvereins Populäre Kulturen und des Fachvereins Ethnologie, besser bekannt als ESo-Pop. Während im Herbstsemester wetterbedingt das Glüh-Trash-Trinken stattfindet, geniessen wir im Frühlingssemester das Bowle-Trash-Trinken. Der perfekte Ort um Studierende aus anderen Fächern kennenzulernen. Nicht vergessen: Bring deine eigene Tasse mit!

AG Ethnozimmer

Eigentlich ziemlich selbsterklärend, was diese AG macht. Das Fachvereinszimmer ist ein Ort des Austausches, an welchem jede*r willkommen ist. Abgesehen von einem Arbeitsplatz mit Computer, verfügen wir über ein gemütliches Sofa und einen Gruppenarbeitstisch, an welchem zum Beispiel Referate besprochen, oder der Zmittag gegessen werden kann. Die AG Ethnozimmer ist für die allgemeine Verschönerung des Raumes zuständig. Vorschläge von Studierenden sind willkommen. Für das Frühlingssemester 2018 ist die Anschaffung eines Kühlschrankes geplant.

 

Bei Fragen, Anmerkungen, oder wenn jemand bei einer AG mitmachen will, kann man sich über Facebook oder unter dieser Mailadresse melden: ethno-fachverein@isek.uzh.ch