Informationen für Incomings

Sie interessieren sich für ein oder zwei Semester Ethnologiestudium an der Universität Zürich?

Wir freuen uns auf Sie! Sie können Ethnologie auf der BA- und der MA-Stufe in Zürich studieren. Viel Freude beim Surfen auf den Seiten des ISEK–Ethnologie: http://www.isek.uzh.ch/de/ethnologie.html

Bei Fragen wenden Sie sich an unsere Fachkoordinatorin Juliane Neuhaus: ethno-studienleitung-jn@isek.uzh.ch

Für Ihre Bewerbung für Zürich treten Sie mit der Fachkoordinatorin Ihrer Heimuniversität in Kontakt und gehen in folgenden drei Schritten vor:

1. Bewerben Sie sich direkt an Ihrer Heimuniversität für die Teilnahme am Programm SEMP (Swiss-European Mobility Programme). SEMP ersetzt in der Schweiz momentan ERASMUS+. Hier finden Sie weiterführende Informationen der UZH (Abteilung Internationale Beziehungen) zu Voraussetzungen, Abläufen, Formularen, Sprachkenntnissen, finanzieller Unterstützung:

http://www.int.uzh.ch/de/in/program/erasmus.html

2. Wenn Sie an Ihrer Heimuniversität für Zürich nominiert wurden, erhalten Sie von der Abteilung Internationale Beziehungen der UZH eine Email und stellen Ihre Bewerbung online.

3. Ergänzen Sie die erforderlichen Dokumente in unserer Datenbank Mobility Online.

Nach Abschluss Ihrer Bewerbung kontaktieren Sie unsere Fachkoordinatorin Juliane Neuhaus bei Fragen zum Studium der Ethnologie in Zürich. Kommen Sie gleich nach Ihrer Ankunft für die Unterzeichnung des Learning Agreements zu mir (Terminabsprache individuell per Email).

Lehrveranstaltungen Ethnologie

Switzerland for Incomings

Im HS18 und HS19 bieten wir ein speziell für unsere Incomings konzipiertes Modul an: „Switzerland for Incomings/ Schweiz für Incomings“ für Studierende im Bachelor oder im Master, mit den Fächern Ethnologie oder Populäre Kulturen im Hauptfach oder im Nebenfach.

Die Lehrveranstaltung eröffnet Austauschstudierenden anhand von Methoden des blended learning ethnologisch-kulturwissenschaftliche Perspektiven auf die Schweiz. Im blended learning wird der Präsenzunterricht durch webbasiertes Arbeiten, Lernen extra muros und exploratives Lernen mit der Anwendung ethnografischer Methoden kombiniert. Gemeinsam werden Texte gelesen und diskutiert und die Studierenden führen unter anderem systematische Beobachtungen ausgewählter Orte durch (ausserhalb der Präsenzzeit). Dabei werden Kenntnisse ethnographischer Methoden vermittelt. 

Das Modul ist interdisziplinär angelegt (Populäre Kulturen/ Volkskunde und Ethnologie/ Sozialanthropologie) und wird mehrsprachig durchgeführt (englisch und deutsch). Es ist anrechenbar als thematisches Modul mit 6 ECTS.

Bitte melden Sie sich dafür an bei Mischa Gallati

Das Modul ist nur für Austauschstudierende anrechenbar an das Studium der Ethnologie oder der Populären Kulturen.