Lehrstuhl Prof. Dr. Annuska Derks

Fischverarbeitung

 

Sozialer Wandel in heutigen Gesellschaften wird oft mit abstrakten Begriffen wie Neoliberalisierung, Modernisierung, Urbanisierung oder Globalisierung beschrieben. Diese Schlagwörter bleiben aber meist schwer fassbar und sagen wenig darüber aus, wie sich Transformationsprozesse ganz konkret im Alltagsleben der Menschen wiederspiegeln: wie, wo und mit wem sie wohnen, essen, heiraten und soziale Beziehungen pflegen; ob und wann sie Kinder kriegen; was sie arbeiten und welche Grenzen sie überqueren; wie sie sich identifizieren, organisieren und miteinander kommunizieren; was sie wissen, glauben und erstreben.

Das Team am Lehrstuhl von Annuska Derks untersucht soziale Transformationsprozesse und deren Auswirkungen mittels detaillierter ethnographischer Feldforschung, einer Auseinandersetzung mit multiplen Orten, Zeiten und Ebenen, sowie einer theoretischen und kritischen Reflexion zentraler Begriffe wie „Wandel“, „Entwicklung“ oder „Globalisierung“. Zu unseren Schwerpunkten in der Forschung und Lehre gehören drei zusammenhängende Themenbereiche:

  • Bei der Erforschung von Transformation und Entwicklung geht es nicht nur um die Frage, welche Auswirkungen gesellschaftliche Transformationsprozesse und insbesondere Ideen von Fortschritt und Entwicklung auf das alltägliche Zusammenleben haben, sondern auch darum, wie im Zuge von Entwicklungsprozessen und -politiken soziale Ungleichheiten kreiert und reproduziert werden, und welchen Handlungsspielraum betroffene Menschen sich dabei erarbeiten.
  • Der Themenbereich Globalisierung, Transnationalismus und Migration widmet sich der globalen Mobilität von Menschen, Dingen und Ideen. Von der Erforschung von Land-Stadt Migration über Untersuchungen nationaler Migrationsregime bis hin zu Ethnographien globaler Warenketten beschäftigen wir uns mit Verbindungen, Bedeutungsverschiebungen, aber auch Brüchen zwischen verschiedenen Akteuren und Orten und untersuchen dabei das Zusammenspiel zwischen lokalen, nationalen und globalen Konfigurationen.
  • Ein dritter Themenbereich widmet sich der Anthropologie der sozialen Beziehungen und untersucht Wandel und Kontinuität in Bezug auf soziale Organisation, Gender und Verwandtschaft: Wie werden die Grenzen von Zugehörigkeit in Zeiten der Globalisierung definiert und ausgehandelt? Wie verändern neue reproduktive Technologien oder transnationale Dimensionen Diskurse und Praktiken von Familie? Welche Auswirkungen haben neue Möglichkeiten der Arbeitsmigration auf Geschlechterverhältnisse und Ideale von Männlichkeit und Weiblichkeit? Diese und weitere Fragen werden in enger Verknüpfung mit den anderen beiden Schwerpunkten auf verschiedene Weisen in der Lehre und Forschung aufgegriffen.

Laufende Forschungen

  • In einem aktuellen Projekt von Annuska Derks und Matthew Parsfield zu Spice Chains: Vietnamese Star Anise, Global Markets and the Making of an Indigenous Commodity“ werden die Schnittstellen zwischen der gelebten Praxis der Gewürzproduktion im Hochland von Vietnam und dem weltweit wachsenden (pharmazeutischen) Markt für Gewürze erforscht. Gleichzeitig werden die Prozesse, sozialen Akteure und Beziehungen, durch welche Sternanis von einem Waldprodukt zu einer globalen Ware gemacht wird, analysiert.
  • Im Projekt „The Politicization of Religion in the Context of Educational Migration to Malaysia“ untersucht Olivia Killias das alltägliche urbane Zusammenleben in einem multi-religiösen, multi-ethnischen malaysischen Wohnblock im Kontext von Bildungsmigration aus dem globalen Süden.
  • In ihrer Forschung „A Social Biography of the Coal Briquette: Exploring Vietnam through an Ordinary Commodity“ erforscht Annuska Derks die Entfaltungen und Erfahrungen von der Reformpolitik Dổi Mới in Vietnam an Hand der Biographie eines Alltagsobjekts: dem Kohlebrikett.
  • Im Projekt „Developing ‚Technologies for Social Good’ at the Digital Frontier – Digital Humanitarianism in Cambodia“ untersucht Michael Meier, wie neue Technologien in Entwicklungsinitiativen eingesetzt werden und das Leben der Kambodschaner beeinflussen.

Abgeschlossene Projekte

  • In einem abgeschlossenen Projekt zu „Contemporary Forms of Bonded Labour in Southeast Asia“ sind Annuska Derks, Olivia Killias und weitere Projektmitarbeitende den Wegen transnationaler ArbeitsmigrantInnen in Südostasien gefolgt und haben dabei gegenwärtige Diskurse über „neue Formen der Sklaverei“ und „Menschenhandel“ hinterfragt sowie gegenwärtige Regime der Arbeitsmigration auf historische Kontinuitäten und koloniale Verflechtungsgeschichten hin untersucht.
  • Im Projekt „Khmer Women on the Move: Exploring Work and Life in Urban Cambodia“ hat Annuska Derks die Migration junger Frauen, die vom Land in die Stadt ziehen um in Textilfabriken, in der Prostitution und im Strassenhandel zu arbeiten, im Kontext der sich rasch wandelnden, post-sozialistischen und post-Konflikt kambodschanischen Gesellschaft erforscht.

Regional widmet sich der Lehrstuhl primär der Lehre und Forschung in und über Südostasien, aber wir arbeiten auch zu anderen Regionen (Europa, Schweiz) sowie zu transnationalen Verflechtungen.

Prof. Dr. Annuska Derks und ihr Team freuen sich über Betreuungsanfragen von Studierenden und Doktorierenden, die zu einem der oben erwähnten Themenbereiche forschen möchten.

Lehrstuhlinhaberin

Doktorierende

M.A. Michael Meier
Developing „Technologies for Social Good“ at the Digital Frontier - Digital Humanitarianism in Cambodia

M.A. Matthew Parsfield
Spice Chains: Star Anise, Global Markets and the Making of an Indigenous Commodity

M.A. Ursina Jaeger
Alltägliche Vielfalt. Eine ethnographische Studie zum Umgang mit Heterogenität im Kindergarten

MSc. Molly Fitzpatrick
Catching Babies: Encounters across Difference at Maternity Clinics in Bali, Indonesia

lic. phil. Mathias Rickenbach*
Strukturfolgen des Europäischen Migrationsregimes. Eine ethnographische Untersuchung der Migration-Industrie im Grenzraum zwischen Marokko und der EU

Abgeschlossene Dissertationsprojekte

Nolwenn Bühler*
Reproductive technologies, biological clock discourses and the extension of fertility time: gender, kinship and biopolitics of reproductive aging in Switzerland

Esther Horat*
Market Transformation and Trade Dynamics in Northern Vietnam: The Case of Ninh Hiep

Lena Kaufmann*
Skills in migration: Everyday life strategies of Chinese rice farmers

Carola Mantel*
Lehrperson, Migration und Differenz. Lebens- und berufsgeschichtliche Erfahrungen und Umgangsweisen mit Differenz und Zugehörigkeit bei Lehrpersonen der zweiten Einwanderungsgeneration

* = Zweitbetreuung