Olivia Killias

Olivia Killias, Dr.

Oberassistentin

olivia.killias@uzh.ch

Sprechstunden

nach Vereinbarung

Forschungsbereiche

Globalisierung, Migration (ins. Arbeitsmigration und Bildungsmigration); Gender und Sexualität; politische Anthropologie, Ethnographies of Suspicion; Islam und Säkularität

Forschungsregion

Südostasien: Indonesien, Malaysia (iranische Diaspora); Postkoloniales Europa: Niederlande 

Kurzbio

Olivia Killias ist Oberassistentin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Annuska Derks am ISEK – Ethnologie. Sie hat an den Universitäten Lausanne und Amsterdam (UvA) Sozialwissenschaften studiert und an der Universität Bern in Sozialanthropologie mit einer Dissertation zum Thema “Follow the Maid: a Multi-Sited Ethnography of Domestic Worker Migration from Indonesia” promoviert (2012, Preis der Philosophischen Fakultät der Universität Bern). An der Humboldt-Universität zu Berlin (2012-2014) untersuchte sie als Postdoktorandin im Rahmen eines BMBF-Kompetenznetzwerkes zum Thema „Dynamiken von Religion in Südostasien“ die Bildungsmigration von Iranischen Studierenden nach Malaysia. Zur Zeit entwickelt sie ein neues Projekt zu postkolonialer Erinnerung in den Niederlanden. 

Olivia Killias war an den Universitäten Bern (2007-2011), Neuchâtel (2006-2007) und Lausanne (2005) als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig und lehrte u.a. zu den Themen Anthropologie der Migration, visuelle Anthropologie und anthropologische Genderforschung. Sie war außerdem Gastforscherin an der Humboldt-Universität zu Berlin (2010), der Universität Oxford (2010) und der Universiti Sains Malaysia (2012-2013). Sie hat insgesamt über zweieinhalb Jahre Feldforschungserfahrung in Indonesien und Malaysia. 

Publikationen