M.A. Baktygul Karimova

M.A. Baktygul Karimova

Doktorandin

Tel.: +41 44 635 22 48

Raumbezeichnung: AND 5.98

baktygul.karimova@uzh.ch

Forschungsbereich

Ethnizität, Identitätspolitik und Wirtschaftsethnologie

Forschungsregion

Zentralasien

Kurzbio

Baktygul Karimova studierte von 1993 bis 1997 kirgisische Philologie an der Staatsuniversität Osh, Kirgisistan. Sie ist Lehrerin für Kirgisische Sprache und Literatur. Von 2008 bis 2012 studierte sie an der Universität Bern Islamwissenschaft, Neuere Orientalische Philologie und Sozialanthropologie, im Frühlingssemester 2012 schloss sie das Masterstudium ab. Seit August 2012 ist sie Doktorandin am Ethnologischen Seminar der Universität Zürich.

Das Projekt „Ethnic Differentation, Interethnic Relations and Conflict in Central Asia: The Case of the Uzbeks in Kyrgyzstan, Afghanistan, Tajikistan and Kazakstan“ untersucht den Prozess der ethnischen Differenzierung und interethnische Beziehungen in vier zentralasiatischen Ländern, in denen die Usbeken bedeutende ethnische Minderheiten bilden. In dieser Studie werden ethnische Aspekte von Konflikten und politischer Mobilisierung untersucht.

In ihrer Doktorarbeit wird Baktygul Karimova den Fall Kirgisistan des oben erwähnten, umfassenderen Forschungsprojektes untersuchen, an welchem sich die Universität Zürich, das Max Planck Institut für Ethnologie in Halle, die Martin Luther Universität Halle-Wittenberg sowie das Graduate Institute in Genf beteiligen.