Feldforschung in der Schweiz

Im Sommer 2014 erhalten interessierte Studierende die Gelegenheit an einer Feldforschung im Kanton Graubünden, in der Surselva, teilzunehmen. Vergleichbar mit den vom Seminar organisierten Exkursionen ermöglicht dies erste Erfahrungen bezüglich empirischer Forschung in der Schweiz zu sammeln. Die Teilnahme ist offen für BA- und MA-Studierende und kann auch als Grundlage für eine spätere Abschlussarbeit dienen.

Die Forschung in der Surselva steht im Zusammenhang mit einem entstehenden Schwerpunkt zur Ethnologie der Schweiz am Seminar und wird von Prof. Peter Finke und Schirin Razavi organisiert. Als grösster und wohl vielfältigster Kanton bietet Graubünden eine breite Palette an ethnologischen Themen von der Identitätsforschung bis zu den Auswirkungen des Tourismus auf ländliche Ökonomien.

Voraussetzung ist der Besuch des Seminars "Studentische Forschungen" oder des "Masterseminar Methoden", die bei der Entwicklung eines Forschungsdesigns und der Wahl der Methoden unterstützen. Kenntnisse der Romanischen Sprache sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Interessierte werden gebeten, sich bei Frau Anna Racca (anna.racca@ethno.uzh.ch) zu melden.