Stefan Leins

Stefan Leins, Dr.

Oberassistent

Tel.: +41 44 635 22 28

Raumbezeichnung: AND 5.28

stefan.leins@uzh.ch

Kurzbio

Ich bin Oberassistent am ISEK – Ethnologie, assoziiertes Mitglied am Zentrum für Geschichte des Wissens (ETH und Universität Zürich) und Mitglied des Forschungsprogramms „Anthropology of Economy“ an der London School of Economics and Political Science (LSE). Ich habe in Zürich Ethnologie, Wirtschafts- und Sozialgeschiche und Arabisch studiert und an den Universitäten Zürich, Luzern, Liechtenstein und NTNU Trondheim gelehrt. Ich interessiere mich für die Kultur des Ökonomischen und Theorien des Kapitalismus und beschäftige mich mit Rohstoffhandel, Wertschöpfungsketten, Finanzanalyse, Prognosepraktiken, Islamic finance, Socially responsible investing, der Geschichte des Wirtschaftswissens und der narrativen Dimension der Finanzwirtschaft. Mein erstes Buch Stories of Capitalism: Inside the Role of Financial Analysts wurde 2018 von der University of Chicago Press veröffentlicht. Seit Januar 2017 koordiniere und forsche ich im Projekt Valueworks: Effects of Financialization along the Copper Value Chain, das vom Swiss Network for International Studies (SNIS) gefördert wird. Im Jahr 2017 gewann ich den Mercator Award in der Kategorie Geistes- und Sozialwissenschaften. Ich publiziere regelmässig in Zeitungen, Blogs und wissenschaftlichen Zeitschriften zu kulturellen Merkmalen und Prozessen innerhalb der Bankenwelt und des Rohstoffhandels. Meine Forschung wurde mehrfach in deutschsprachigen Zeitungen porträtiert (Süddeutsche Zeitung, NZZ, Tages-Anzeiger, Zeit Campus, WOZ).

Publikationen

Lebenslauf Stefan Leins (PDF, 183 KB)

Reportage „Du nennst mich Banker? Beleidigung!“, Neue Zürcher Zeitung, 1.Februar 2016

Interview „Reden wir über Geld“, Süddeutsche Zeitung, 1. Juli 2016 (PDF, 224 KB)